Stiftskirche St. Marien

Zu den überraschenden Eindrücken in Neuzelle gehört die prächtige barocke Ausstattung der Stiftskirche St. Marien. Der erste Kirchenbau in Neuzelle entstand am Anfang des 14. Jahrhunderts. In einer zweiten Bauphase von ca. 1380 bis 1400 wurde die bestehende gotische Kirche erweitert und vergrößert. Im 17. und 18. Jahrhundert wurde die dreischiffige gotische Kirche durch den Chorbereich, die Eingangshalle, den Kirchturm sowie die Josephskapelle ergänzt und umfangreich barockisiert. 1741 konnte sie nach ihrer barocken Umgestaltung eingeweiht werden. Seit der Auflösung des Klosters 1817 wird die Stiftskirche als Katholische Pfarrkirche genutzt. Seit 1946 ist die Stiftskirche Wallfahrtskirche für das Bistum Görlitz.

St. Marien Kirche
BEEINDRUCKT VOR ALLEM DURCH DIE VOLLSTÄNDIG ERHALTENE INNENAUSSTATTUNG

Öffnungszeiten

Mai - Oktober
Montag - Freitag
10.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.00 Uhr

Sonnabend, Sonntag
11.00 - 16.00 Uhr

November - April
Montag - Freitag
11.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr

Sonnabend
11.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 15.30 Uhr

Sonntag
11.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 15.30 Uhr

Keine Besichtigung während
der Gottesdienst- und
Andachtzeiten.

Keine Besichtigungen am
Karfreitag und Karsamstag.


Kontakt

Katholisches Pfarramt
Pfarrer Ansgar Florian
Stiftsplatz 5
15898 Neuzelle


Telefon
(033652) 282

Telefax
(033652) 89 82 8

E-Mail
pfarramt@neuzelle-katholisch.de

Internet
www.neuzelle-katholisch.de